Qualitätsstandards

Kundenzufriedenheit als Unternehmensziel

Am 25.02.2015 wurden die Saarbrücker Bäder erstmals nach dem Qualitätsstandard DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Zertifikat

„Wir sind sehr stolz, dass wir diesen anerkannten Standard zur Qualitätssicherung erreicht haben“, berichtet Gabriele Scharenberg-Fischer die Geschäftsführerin der Bäderbetriebsgesellschaft, „denn das Zertifikat bescheinigt, dass in den Saarbrücker Bädern auf hohem Niveau gearbeitet wird.“

Im Juni 2014 hatte sich die Bäderbetriebsgesellschaft zur Einführung eines Qualitätsmanagementsystems entschlossen. Ansporn war, das eigene Qualitätsversprechen an seine Gäste nachhaltig zu gewährleisten und die hohen Ansprüche an die Sicherheit und Hygiene in den Bädern durch einen externen Prüfer bestätigt zu sehen.

Nach der Entscheidung zur Teilnahme am Zertifizierungsverfahren und der Bekanntgabe des Prüfungstermins am 25. Februar 2015, setzten erstmals Zweifel ein, ob dieses Vorhaben in der kurzen Vorbereitungszeit überhaupt bewältigt werden konnte. Die größte Herausforderung war, die bestehenden Betriebsabläufe und Verfahrensanweisungen für alle fünf Bäder auf ihre Effizienz und Aktualität zu prüfen, gegebenenfalls zu ergänzen und in einem Betriebshandbuch zu vereinheitlichen.

„So haben wir die kurze Zeit genutzt und systematisch alle bisherigen Management-, Dienstleistungs- und Arbeitsprozesse unter die Lupe genommen“, erklärt Gabriele Scharenberg-Fischer.

Mit der Einführung des Qualitätsmanagements sollen die guten Qualitätsstandard auf Dauer gesichert werden, Schwachstellen schnell erkannt und Fehlerquellen sofort behoben werden. „Die regelmäßigen Überprüfungen (Audits) bieten uns die Möglichkeit noch besser zu werden, denn so können wir nicht nur unsere Kundenzufriedenheit verbessern, sondern auch durch ein effizientes Handeln weitere Einsparungen bei unseren laufenden Kosten erzielen.“